Reisefinder

 

Albtäler-Radweg - 4 Tage

Radreisen
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
11.10.2022 - 14.10.2022
Preis:
ab 479 € pro Person

NEU IM PROGRAMM!

Schwäbische Alb
Der Rundkurs führt vorbei an Höhlen, bizarren Felslandschaften, blauen Quellen und Spuren von Mammut und Co. Er lenkt die Radler durch acht der schönsten Täler im UNESCO-Geopark Schwäbische Alb und über die aussichtsreichen Hochflächen. Mit dabei sind das urgeschichtliche Lonetal, das Brenztal mit seinem bezaubernden Eselsburger Tal, das Naturschutzgebiet Eybtal sowie das Roggental und Obere Filstal mit seinen Thermalbädern. Auch das Donautal mit seiner Riedlandschaft wird bei Langenau gestreift. Oben auf der Albhochfläche können Sie auf abgelegenen Wegen die weiten Aussichten auf die Alblandschaft genießen.

1.Tag: Brenztal
Busanreise ins Lonetal. Von dort fahren Sie über Giengen an der Brenz, Heimat des weltbekannten Steiff Teddybären. Hier befindet sich das sehr interessante Steiff Museum und das Geburtshaus von Margarete Steiff. Durch das Brenztal geht es in Richtung Albaufstieg bis nach Gerstetten. Bustransfer ins Hotel.

Schwierigkeit: M    39 km    400 m Bergauf    230 m Bergab

2.Tag: Albaufstieg
Nach der Busfahrt steigen Sie in Gerstetten wieder auf Ihr Rad. Die heutige Etappe endet direkt am Hotel. Der Albaufstieg führt durch schöne Waldstücke, vorbei an Burg-ruinen und durch gemütliche Ortschaften ins Roggental, in dem die Eybquelle, die Obere Roggenmühle und das Mordloch schöne Gelegenheiten für eine kleine Rast darstellen, bevor Sie ins wunderschöne Naturschutzgebiet Eybtal kommen. Über Geislingen, den Bahntrassenradweg der ehemaligen Täleskätter-Bahn und durch das Filstal genießen Sie später die Aussicht auf die herrliche Heidelandschaft der Nordalb.

Schwierigkeit: M    50 km    480 m Bergauf    480 m Bergab

3.Tag: Albhöhe
Sie starten am Hotel. Heute geht es hoch hinaus auf fast 850 Meter Höhe. Aber die Steigungen sind gut machbar und viele schöne Sehenswürdigkeiten am Rande der Strecke sorgen immer wieder für kleine Verschnaufpausen. Sie radeln weiter das Obere Filstal hinauf auf die Hochflächen der Alb. Über richtig schöne Radwege fahren Sie weiter nach Laichingen. Hier lohnt sich ein Stopp in der 55 Meter tiefen Laichinger Tiefenhöhle. Ein eher kulinarisches Highlight befindet sich in Nellingen. Hier wird im Gasthof Krone der Alb-Whisky hergestellt. Bis zum Ende der Etappe in Amstetten geht es fast nur noch bergab. Bustransfer zurück zum Hotel.

Schwierigkeit: M    48 km    590 m Bergauf    650 m Bergab

4.Tag: Lonetal
Nach kurzer Busfahrt rollen Sie in Amstetten wieder los, geradewegs ins idyllische Lonetal. Der kleine Fluss entspringt im nahegelegenen Urspring. Sie folgen seinem Verlauf flussabwärts bis zu dem bizarren Fohlenhaus-Felsen. Von dort aus geht es kurz bergauf in die Donauebene und nach Langenau. Zwischendurch lohnt sich ein Abstecher zum „Quelltopf“ der Lone, aus dem das türkisfarbene und glasklare Quellwasser sprudelt. In Breitingen erwartet Sie das interessante Mühlenmuseum. Nach einem kurzen, knackigen Anstieg, öffnet sich die tolle Aussicht aufs weite Donautal. Bei Stetten ob Lontal wartet dann der Bus auf Sie zur Rückfahrt.

Schwierigkeit: M    44 km    270 m Bergauf    390 m Bergab

  • Fahrt im HAPPclass-Luxusbus
  • Fahrradtransport im modernen Radanhänger
  • 3x Übernachtung/Frühstück
  • Geführte Radtour mit täglichem Programm sowie Besichtigungen (zzgl. Eintritte)
  • Reiseleitung

Albhotel Malakoff

 
Details
  • Doppelzimmer DU/WC - Übernachtung mit Frühstück
    479 €
  • Einzelzimmer DU/WC - Übernachtung mit Frühstück
    554 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Flieden - Busbahnhof In der Aue
    0 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Transport normales Fahrrad
    0 €
  • Transport E-Bike
    0 €

Albhotel Malakoff

 
Albhotel Malakoff

Sie wohnen im 3*superior-Hotel Albhotel Malakoff im mittelalterlichen Städtchen Wiesensteig. Restaurant mit schwäbischen Leckereien, Sauna und Wohlfühlzimmer.

Mindestteilnehmerzahl 20 Personen. Für diese Reise gilt die Stornostaffel A.

powered by Easytourist