Reisefinder

 

Usbekistan - 10 Tage

Usbekistan
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
10.10.2020 - 19.10.2020
Preis:
ab 1789 € pro Person

Seit 2000 Jahren verbindet die sagenumwobene Seidenstraße China mit dem Abendland. Allein ihr Name weckt Träume von Karawanen, kostbaren Stoffen und orientalischen Gewürzen. Im einstigen Reich Dschingis Khans sind die Zeugen der Vergangenheit noch lebendig: Prachtvolle Bauwerke mit kunstvollen Ornamenten und Mosaiken prägen das Bild des antiken Samarkand, islamische Architektur ist in Buchara zu finden. Abseits der Städte fasziniert eine außergewöhnliche Landschaft. Entdecken Sie hier den unverfälschten Orient mit all seiner Magie und Mystik!
 

1. Tag: Flug mit Uzbekistan Airways von Frankfurt nach Urgentsch und Transfer in Ihr Hotel.
2. Tag
: Heute Fahrt nach Chiwa, eine bedeutende Handelsstadt an der Seidenstraße. An der westlichen Mauer der Altstadt liegt die ehemalige Residenz des Khans, die Kunya Ark Zitadelle. Vor der strahlend blau-weißen Fassade der Amin Chan-Medrese ragt das unvollendete Minarett Kalta Minor in den Himmel. Weiter geht es zur Juma-Moschee, Ende des 18. Jh. erbaut und seither von über 200 kunstvoll geschnitzten Holzsäulen getragen. Vom Minarett Islam Khodja eröffnet sich ein einmaliger Ausblick über die unzähligen Kuppeln der Stadt. Anschließend Besuch des Pachlavan Machmud Komplexes. Zum Abschluss geht es zum Tach-Hauli-Palast mit seiner eleganten Architektur. Abends Galadinner in der Sommerresidenz Tosa Bog mit choresmischer Folklore.
3. Tag: Am Vormittag Flug in die Karawanenstadt Buchara. Sehenswert ist die mächtige Ark Festung. Sie diente als Residenz der Khane und Emire der Stadt. Gegenüber beeindruckt die Bolo-Hovuz-Moschee mit ihren aufwändig geschnitzten Holzsäulen. Ganz in der Nähe lockt die Grabstätte Ismail Samanis. Sie ist das älteste erhaltene Zeugnis islamischer Architektur in Zentralasien. Weiter geht es zum Chashmai-Ayyub-Mausoleum mit seinem Kegeldach, das als Hiobsbrunnen-Mausoleum bekannt ist.
4. Tag: Mitten im Zentrum Bucharas lockt das prächtige Gebäudeensemble Poi Kalon. Mit 46 Metern Höhe ist das Minarett als Wahrzeichen der Stadt bekannt. Danach Spaziergang, vorbei an der sehenswerten Ulugbek-Madrasa, durch das historische Zentrum zu den drei traditionellen, überkuppelten Basarbauten aus dem 16. Jahrhundert. Von hier aus lohnt ein Abstecher zum nahe gelegenen Labi Hovuz. Das arabische Treiben rund um das große Wasserbecken kann man ganz bequem aus einem der Straßencafés beobachten. Danach Besuch der schmuckreichen Chor-Minor Moschee, deren vier himmelblauen Minarette an das indische Taj Mahal erinnern. Zum Abschluss geht es in das jüdische Viertel samt alter Synagoge. Abends Galadinner in einer Medrese mit Folklore und Modenschau.
5. Tag: Am Vormittag Zeit für eigene Erkundungen in Buchara. Alternativ wird vor Ort ein Ausflug zum Naqschbandi Ensemble angeboten. Am Nachmittag geht es entlang der Seidenstraße nach Samarkand. Unterwegs Stopp an der ehemaligen Karawanserei Rabati Malik, die für ihr mächtiges Portal berühmt ist.
6. Tag: Samarkand wurde von berühmten Eroberern wie Alexander dem Großen, Dschingis Khan und Timur in Besitz genommen. Die historische Innenstadt und beeindruckende Meisterwerke islamischer Architektur zählen zum UNESCO-Welterbe. Bekanntestes Wahrzeichen des Landes ist der Registanplatz, der von den drei prächtigen Medresen umgeben ist. In der Totenstadt Shah-i Sinda befinden sich elf Mausoleen aus dem 11. bis 15. Jahrhundert. Zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört auch die Bibi-Khanum-Moschee. Mit dem Gur-Emir-Mausoleum steht zum Abschluss die Grabstätte des Herrschers Timur Lenk und seiner Familie auf dem Programm. Die melonenförmige Kuppel des Mausoleums bildet das sichtbare Zentrum der Anlage. Abends Galadinner mit klassischer Musik.
7. Tag: Heute Zeit zur freien Verfügung in Samarkand oder optional Tagesausflug nach Shahrisabz (85 €). Durch die Berglandschaft des Sarafschangebirges geht es in die Geburtsstadt von Timur, deren historisches Zentrum zum UNESCO-Welterbe zählt. Hier Besichtigung von Ak Saray, beeindruckende Ruinen des weißen Sommerpalastes. Zu den bedeutendsten Bauten zählt die Kok Gumbaz Moschee mit ihrer blauen Kuppel. Östlich der Moschee gelangen Sie zum Mausoleum Dorus Saodat aus dem 14. Jahrhundert. Im von Platanen überschatteten Hof fand der älteste Sohn Timurs seine letzte Ruhestätte.
8. Tag: Am Vormittag weitere Besichtigung von Samarkand. Für die damalige wissenschaftliche Bedeutung der Stadt spricht das Observatorium des Astronomen Ulugh Beg mit jahrhundertealten, erstaunlich genauen Sextanten. Anschließend Besuch des Afrasiab-Museum mit historischen Wandgemälden. Die jahrhundertealte Tradition des Papierherstellens wird in einer Papiermanufaktur gezeigt. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Taschkent.
9. Tag: Heute Besichtigung der Metropole Taschkent. Trotz eines verheerenden Erdbebens im Jahre 1966 zeugen sehenswerte Gebäude von der wechselhaften Geschichte der Stadt. Im Amir Timur Park erinnert ein Reiterstandbild an den Eroberer und Herrscher aus dem 14. Jahrhundert. Es geht vorbei am Parlamentsgebäude, am Platz der Unabhängigkeit und der Völkerfreundschaft. Im historischen Taschkent lockt mit der Medrese Kukeldash das kulturelle Zentrum der Altstadt. Hierher kommen die Gläubigen zum Freitagsgebet, wenig weiter fasziniert der traditionelle Chorsu Markt mit buntem Trubel und orientalischer Stimmung. In der Medrese Abdul-Kasim können Besucher den zahlreichen Malern, Juwelieren, Holzschnitzern und Miniaturmalern über die Schulter schauen.
10. Tag: Früher Rückflug von Taschkent nach Frankfurt.
 

Linienflug mit Uzbekistan Airways von Frankfurt nach Urgentsch und zurück von Taschkent
Inlandsflug von Urgentsch nach Buchara
Flughafentransfers in Usbekistan
Rundreise laut Reiseverlauf
9x Übernachtung in Mittel-
klassehotels inkl. Frühstück
7x Mittagessen in lokalen Restaurants mit landestypischer Küche
6x Abendessen
3x Galadinner mit Folklore bzw. klassischer Musik
Ausflüge inkl. vieler Eintrittsgelder
Deutschsprachige Reiseleitung vor Ort
Reiseliteratur
 

Mittelklassehotel

Details
  • Doppelzimmer DU/WC - Laut Ausschreibung
    1789 €
  • Einzelzimmer DU/WC - Laut Ausschreibung
    2019 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Eigene Anreise - Eigene Anreise
    0 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Flughafentransfer
    36 €
  • Ausflug Shahrisabz 7. Tag
    85 €

Mittelklassehotel

Sie übernachten in einem guten Mittelklassehotel mit großem Hallenbad und Saunabereich. Alle Zimmer verfügen über TV, Balkon, Schreibtisch, Sitzgelegenheit Bad mit Dusche, WC, Kosmetikspiegel und Fön. WLAN in den öffentlichen Bereichen.

Mindestteilnehmerzahl 20 Personen. Für diese Reise gilt die Stornostaffel B.

powered by Easytourist