Reisefinder

 

Vom Baskenland nach Galizien - 8 Tage

Städtereise Rundreise Flugreisen
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
20.10.2022 - 27.10.2022
Preis:
ab 1549 € pro Person

Nordspanien-Rundreise mit Atlantikküste und Jakobsweg
Begeben Sie sich auf eine geführte Entdeckungsreise entlang der spanisch-portugiesischen Nordküste. Bei dieser Rundreise besichtigen Sie geschichtsträchtige Stätten wie den Jakobsweg und Santiago de Compostela, die wildromantische Atlantikküste, die „spanischen Alpen“ Picos de Europa, versteckte Dörfer und die portugiesische Weinmetropole Porto. Ihre Reiseleitung bringt Sie zu echten Geheimtipps in Nordspanien.

1.Tag: Guggenheim-Museum
Flug nach Bilbao am Vormittag. Sie werden von Ihrer deutschsprachigen Rundreiseleitung vor Ort bereits erwartet. Zu den Höhepunkten eines Aufenthalts in Bilbao zählt zweifellos auch der Besuch des Guggenheim-Museums. Das nach Plänen des amerikanischen Architekten Frank Gehry errichtete „Museo Guggenheim Bilbao“ zählt zu den wichtigsten Beispielen avantgardistischer Architektur des 20. Jh. weltweit. Der spektakuläre Bau beherbergt schwerpunktmäßig Sammlungen moderner sowie zeitgenössischer Kunst. Übernachtung in Bilbao.

2.Tag: Bilbao und San Sebastián
Vormittags Rundgang durch die Altstadt Bilbaos mit Besuch der Kathedrale. Die Tour führt vorbei am Ribera-Markt, der größten überdachten Markthalle Europas, dem von der Pariser Oper inspirierten Arriaga-Theater und der Zubizuri-Brücke des spanischen Architekten Santiago Calatrava. Am Nachmittag Ausflug nach San Sebastián. Berühmt ist vor allem die muschelförmige Concha-Bucht. Am Fuße des Monte Igueldo steht die berühmte Skulptur „Peine del Viento“ von Eduardo Chillida. Hier fährt auch die legendäre Standseilbahn ab, die seit hundert Jahren Passagiere den steilen Hang hinauf zu einem kleinen Vergnügungspark befördert. Die schöne Altstadt lockt mit den berühmten Pintxos-Bars und ihrem faszinierend vielfältigen Angebot an Appetithäppchen, die stehend am Tresen genossen werden. Übernachtung in Bilbao.

3.Tag: Laredo – Santander
Heute verlassen Sie Bilbao und fahren in Richtung Kantabrien. Zwischen dem Meeresarm Ría de Treto und der Bucht von Santoña liegt Laredo. Laredo verfügt über einen der größten und schönsten Strände der Region: La Salvé - ein riesiger, fünf Kilometer langer Sandstrand. Dort werden Sie eine kleine Pause machen, bis Sie ab el Puntal bis nach Santoña mit dem Schiff fahren werden. Die Geschichte von Santoña war immer eng mit dem Meer verwoben. Sein Hafen war der erste Kantabriens, in dem Fisch in Konserven verpackt wurde. Santander ist eine märchenhafte Stadt, bei der sich alles rund um ihre Bucht dreht, die zu den schönsten der Welt zählt. Das nordspanische Santander verbindet grüne Berglandschaften mit weißem Sandstrand, Herrenhäusern und Villen mit Avantgarde-Architektur und den unverwechselbaren Spuren der Fischertradition. Übernachtung in Santander.

4.Tag: Santillana del Mar – Oviedo
Die schöne mittelalterliche Stadt Santillana del Mar liegt auf der Nordroute des Jakobusweges und entstand rund um die Stiftskirche Santa María. Mehrere Wehrtürme und Renaissance-Paläste machen Santillana zu einer der wichtigsten historischen Sehenswürdigkeiten Kantabriens. Ihren größten Schatz birgt dieser Ort aber außerhalb der Stadt: die Höhle von Altamira, die als die “Sixtinische Kapelle des Paläolithikums” bekannt und zum Weltkulturerbe ernannt ist. Weiterfahrt nach Covadonga und Oviedo, wo Sie am Nachmittag eine Stadtbesichtigung unternehmen wer-
den. Die einstige Stadt Ovetum war seit ihrer Gründung eng mit der asturischen Monarchie verbunden und wurde sogar zur Hauptstadt
des Königreichs erhoben. Übernachtung in Oviedo.

5.Tag: Astorga – León
Heute verlassen Sie nach dem Frühstück Asturien und fahren in Richtung Astorga. Der Hauptort des in der Provinz León gelegenen Landstrichs Maragatería bietet ein mittelalterliches Erbe, das Ergebnis seiner Lage an der Kreuzung zweier Wege ist: des Camino de Santiago (Jakobsweg) und der Römerstraße Vía de la Plata. Innerhalb der Stadtmauern sind Kirchen, Klöster und Hospitäler erhalten, die Reisenden die Pilgertradition des Jakobswegs näher bringen. Nach einer Pause geht es weiter bis nach León. Die Pulchra Leonina, die Sixtinische Kapelle der spanischen Romanik, sowie das einstige San Marcos-Hospital sind die Hauptattraktionen dieses ehemaligen Römerlagers. Übernachtung in León.

6.Tag: Santiago de Compostela
Ponferrada, die Hauptstadt der Region Bierzo, verkörpert eine der Pflichtstationen des Jakobuswegs auf seinem durch die Provinz León führenden Abschnitt. Der Altstadtkern dieser Ortschaft ist zu Füßen einer beeindruckenden Burg gelegen, welche vom Templerorden gegründet worden war. Die Glanzzeiten der Wallfahrten nach Santiago de Compostela ermöglichten die Entstehung des Marktfleckens Pons Ferrata, welcher im Herzen des Jakobuswegs gelegen war. Weiterfahrt nach Lugo, hoch auf einem Hügel zu Ufern des Miño gelegen. Weiterfahrt nach Santiago de Compostela zur Übernachtung.

7.Tag: Muschelbänke und Vigo
Vormittags lernen Sie bei einer Stadtführung Santiago de Compostela, die Stadt des Heiligen Jakob, kennen. Der Legende nach wurde der Leichnam des Apostels Jakobus nach Galicien gebracht. 813 wurde er angeblich in Santiago de Compostela entdeckt, wo zu Ehren des Heiligen eine Kathedrale erbaut wurde. In der Umgebung der Kathedrale gibt es eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Dazu gehören andere interessante Plätze wie Plaza Praterías, Plaza Quintana mit seiner schönen Freitreppe oder Monumente wie das eindrucksvolle Kloster San Martiño Pinario. Am Nachmittag Fahrt an die Rias Baixas nach O Grove am Eingang des Meeresarms Ría de Arousa. Die kontrastreichen Farben der Fischerboote bilden eine unvergessliche Ansicht. Sie unternehmen eine Bootsfahrt durch die Muschelbänke der Ría und erfahren vieles über die Muschel- und Austernzucht. Natürlich gehört auch eine kleine Kostprobe dazu. Weiterfahrt nach Vigo zur Übernachtung.

8.Tag: Porto
Frühe Abfahrt ab Vigo nach Porto. Die Kapitale der nördlichen Region Portugals ist eine sehr alte Stadt, die ihren Namen dem Land und dem überall auf der Welt bekannten Wein gab, dem Portwein. Das wahrlich schön an der Mündung des Flusses Douro gelegene, architektonisch sehr reizvolle historische Stadtzentrum ist seit 1996 Weltkulturerbe. Porto ist die Hauptstadt des Nordens. Nach der Stadtbesichtigung Fahrt zum Flughafen von Porto und Heimreise.

  • Flug mit Lufthansa von Frankfurt nach Bilbao und zurück von Porto
  • 7x Übernachtung/Halbpension inkl. Getränke
  • Bettensteuern/Kurtaxe
  • Komplette Busrundreise lt. Programm
  • Stadtführungen in Bilbao, San Sebastian, Oviedo, Santiago de Compostela und Porto
  • Eintritte: Guggenheim Museum, Kathedrale Bilbao, Altamira Höhle, Kathedrale von Oviedo, Kathedrale von Leon, Kathedrale von Santiago de Compostela
  • Bootsfahrt von Laredo bis nach Santoña
  • Bootsfahrt zu den Muschelbänken
  • Rundreiseleiter ab Bilbao bis Porto

Unterkünfte laut Ausschreibung

  • Doppelzimmer DU/WC - Halbpension
    1549 €
  • Einzelzimmer DU/WC - Halbpension
    1849 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Eigene Anreise - Eigene Anreise
    0 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Flughafentransfer Frankfurt hin und zurück
    40 €

Sie wohnen in zentral in den Städten gelegenen 3*- und 4*-Hotels entlang der Route. Zimmer mit Bad oder Dusche/WC, Telefon, TV sowie meist auch weitere Annehmlichkeiten, wie z. B. Klimaanlage.

Mindestteilnehmerzahl 20 Personen. Für diese Reise gilt die Stornostaffel B.

powered by Easytourist